Home

Aktuelles

Historie

Die Gründer - Antje Hobucher, Ihsan Othmann, Eduardo Fernández-Tenllado

Presse

Kooperationspartner

Fotogalerie

Links

Kontaktieren Sie uns
Theater der Grenzgänger
Aktuelles


Das Netzwerk zum kulturellen Wiederaufbau im Irak präsentiert:

 

das Irakisch - Deutsche Theatertreffen 2010 vom 5. bis 8. Oktober in Berlin

 

 

Di 05.10.2010; 18.30 Uhr - 19.00 

Tiyatrom, Alte Jakobstr. 12, 10969 Berlin

 

 

Eröffnung

 

Begrüßungsreden:   

Sekretär, Konsul und Kulturbeauftragter der Botschaft Herr Usama Al-Nashy,

Thomas Engel, iTi-Germany

Prof. Dr. Shafeeq A. Al-Mahdi, stellvertretender Kulturminister lrak

Dr. Amjad Al Abdulwahab, stellvertretender Kulturminister Regionalregierung Kurdistan Irak

Christoff Bleidt, Leiter Theaterhaus Bertin Mitte

20.00 Uhr ,,Sie - die kommen wird." (arabisch, mit UT)

Monodram, 50 Minuten

Regie und Spiel: lkbal N. Salman, Buch- Dr. Awatif Naieem

21:15 Uhr ,,Frauen-Hammam" (persisch, mit UT)

Monodram, 50 Minuten

Regie und Spiel: Haibat Sdqi Haji

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Mi 06.10.2010   17.00

Theaterhaus Berlin Mitte Wallstr. 32, Haus C,10179 Berlin

 

17.00Uhr Ausstellungseröffnung ,,Deutschland, Kurdistan/Irak und zurück"

mit Fotografien von Eduardo Fernández-Tenllado

18:00 Uhr Öffentliche Gesprächsrunde

zum Thema „Theater in Konfliktregionen"

mit Prof. Haytham Al-Jadah, lkbal N. Salman, Alexander Stillmark


Mi  06.10. 2010  20.00

Tiyatrom, Alte Jakobstr. 12, 10969 Berlin

20.00 Uhr ,,Gier“(kurdisch, mit UT)

Gesellschaftskomödie, 50 Minuten

Buch und Regie: Hiwa Suad

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Do 07.10.2010 17:00 Uhr

Werkstatt der Kulturen, Wissmannstr. 32, 12049 Berlin

 

 

17.00Uhr Öffentliche Gesprächsrunde

zum Thema ,,Chancen und Probleme des jungen Theaters im Irak“

mit Dirk Moras, Krzysztof Minkowski, Ingrun Aran, Kai Tuchmann, Manuela Naso und den Darstellerlnnen und Regisseurlnnen aus dem Irak

19.00 Uhr ,,10 Geschichten über den Krieg“ (kurdisch/arabisch mit UT)

Ergebnisse eines einmonatigen Workshops in Erbil nach Texten von Bertold Brecht

künstlerische Leitung: Kai Tuchmann

20.30 Uhr ,,Demokratie im Orient - eine Krankheif" (arabisch mit UT)

Buch und Regie: Dr. Haitham Abdulrazaq Ali

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Fr 08.10.2010 Werkstatt der Kulturen,  Wissmannstr . 32, 12049 Berlin

 

19.00 Uhr ,,Wir Alle Warten!" (kurdisch/arabisch mit UT)

Tragikomödie, 120 Minuten

Buch und Regie: lhsan Othmann

 

Schirmherrschaft André Schmitz, Staatssekretär für kulturelle Angelegenheiten des Senats Berlin

 

Das Projekt wird unterstützt und gefördert durch:

Kulturministerium Regionalregierung Kurdistan / Irak

Kulturministerium Republik Irak, Gouvernement Bagdad, Hochschule der Künste Bagdad, ITI

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"L’Histoire du Soldat" – deutsch-irakisches Musikprojekt

Auf Initiative des Musikers Christoph Knitt, Kammerakademie Potsdam wird das Musiktheaterwerk „Die Geschichte vom Soldaten“ des russischen Komponisten Igor Strawinsky und des Schweizer Dichters Ferdiand Ramuz in einem Gemeinschaftsprojekt im Irak bearbeitet. Das Ergebnis der deutsch-irakischen Zusammenarbeit wird im September im Kulturhaus in Dohuk und in der Media-Halle in Erbil zu sehen sein.

HomeAktuellesHistorieDie Gründer - Antje Hobucher, Ihsan Othmann, Eduardo Fernández-TenlladoPresseKooperationspartnerFotogalerieLinksKontaktieren Sie uns
Footer-Nachricht